Hardt_hplogo60hooligans       hp3 „Dort wo man Fußball spielt, und um Punkte kämpft, da ist es herrlich, herrlich auf der Hardt. Dort wo man Bier trinkt, und ein Lied singt, da ist der Fanclub, der Fanclub vom SV Hardt.“             Fanclub Hardter Fanclub Ü60 Vorsitzende: 1. Vorsitzender: Reimund Prüssner 2. Vorsitzender: Fritz Mariß 3. Vorsitzender: Manfried Briese Mitglieder: 1. Walter John 2. Wolfgang Wischerhoff 3. Konrad Ewald 4. Leo Toporowitz 5. Gerhard de Haas 6. Anneli Köster 7. Reimund Prüssner 8. Manfred Briese 9. Fritz Mariß 10. Klaus Ewens 11. Wilfried Wischerhoff 12. Hans Jürgen Kalesse 13. Rolf Langhoff 14. Meinolf Hetkamp 15. Jürgen Mayer 16. Hermann Zutz 17. Edgar Barciaga 18. Detlef Lindau hp2 Credo: Bei allen Fußballspielen unserer Seniorenmannschaft, die vom Fanclub besucht werden, treten die Fanclubmitglieder einheitlich in Clubkleidung und mit Fanschal auf. Jedes Mitglied sollte ein Geräusche verursachendes Instrument mitführen.


Wir über uns, der Fanclub Ü60. Unsere Einstellung zum Sport steht auf unserem Banner und Tribüne in großen Buchstaben: Gegen Hass und Gewalt. Unser Fanclub besteht aus lauter ehemaligen Fußballen, die aus Altersgründen nicht mehr selbst gegen den Ball treten können, aber ihre Begeisterung am Fußball erhalten haben und diese Begeisterung an die Jüngeren weitergeben wollen. Wir wollen ein Zeichen setzen, dass man Fußball auch als soziales Netzwerk erleben kann, in dem sich der Einzelne geborgen und anerkannt fühlt. Wir sind offen in der Wahl unserer Mitglieder, einzige Voraussetzung ist die Altersgrenze 60Jahre und Mitgliedschaft in unserem Sportverein. Deshalb haben wir auch ein weibliches Mitglied. Inklusion ist für uns kein Fremdwort. Zu unseren Gründungsmitgliedern gehörte ein körperbehinderter Sportkamerad, der leider inzwischen verstorben ist. Für uns war es Ehre und Pflicht zugleich, seinen Sarg zum Grab zu tragen. Wir treffen uns in regelmäßigen Abständen zu unseren Versammlungen in unserem Vereinsheim, einer Gartenhütte, bei denen es dann äußerst unkonventionell zugeht, wie den Protokollen zu entnehmen ist. Wir bringen uns aber auch ein wenn es um den Umweltschutz oder um die Erhaltung unserer Sportanlage geht. So nehmen wir regelmäßig an den Dorstener Besentagen teil und führen Instandhaltungsarbeiten auf unserer Sportplatzanlage durch.hp4 Im Fokus steht aber die Unterstützung unserer 1 Mannschaft bei den Heim- und Auswärtsspielen. Unser Verhältnis zu den einzelnen Spielern ist eng und freundschaftlich. So gehört es zu den Selbstverständlichkeiten, dass uns die Spieler vor und nach den Spielen abklatschen. Auch gemeinsame Veranstaltungen gehören dazu. Natürlich ist immer auch der Vorstand eingeladen zu dem auch ein unbelastetes freundschaftliches Verhältnis besteht. So ist es auch nicht verwunderlich, dass sportliche Misserfolge, wie der Abstieg im Jahr 2015 aus der Westfalenliga, ohne Schuldzuweisungen gegen die Mannschaft oder dem Vorstand des Vereins stattfinden. Aus eigenen Mitteln und Arbeitskraft haben wir uns eine Tribüne gebaut auf der wir die Heimspiele unserer Mannschaft verfolgen. Zusammenfassung Wir wollen durch unsere Initiative dazu beitragen, dass auf Dauer die Krawalle in den Stadien aufhören. Hierzu ist es unseres Erachtens notwendig, dass auch die Verantwortlichen (DFB,DFL) ihren Fokus von der Vermarktung des „Produktes Fußball“ abwenden und Tugenden wie Ethik und Fairness überzeugender kommunizieren. Wir haben die Vision, das hierdurch unser Beitrag, bezüglich einer gewaltfreien Fußballkultur, zu einem Dominoeffekt unter den vielen gewaltfreien Fans führen könnte. Wenn alle das dann auch noch sichtbar machten, sähen die Randalierer ziemlich doof aus. hp5


Fanclubsatzung des SV Dorsten-Hardt e.V. Fanclub Hardter Fanclub Ü 60 Gründungsversammlung: 18.03.2011, Tagungsort: Gahlener Str. 142, 46282 Dorsten. 1. Name des Fanclubs Der Fanclub führt den Namen:“ Hardter Fanclub Ü 60“ 2. Insignien Alle Mitglieder tragen den Vereinsschal mit einem Namensschild des Fanclubs. 3. Grundlagen des Fanclubs Die Fangruppe Hardter  Ü 60 unterwirft sich der Vereinssatzung des SV Dorsten- Hardt e.V. ohne Abweichungen. Die aus aktiven und passiven Mitgliedern des SV Dorsten-Hardt e.V. gebildete Fangruppe dient ausschließlich gemeinnützigen Zielen. 4. Ziele des Fanclubs Ziel des Fanclubs ist es, Fußballfreunde des SV Dorsten-Hardt zusammenzuführen und ihnen die Möglichkeit der Kommunikation und Geselligkeit zu bieten. Dabei fördert der Fanclub den Fairplay- Gedanken, Toleranz und die interkulturelle Verständigung und wendet sich gegen Gewalt und Rassismus. 5. Mitgliedschaft Mitglied im Fanclub kann jedes Vereinsmitglied werden, soweit es das 60.Lebensjahr überschritten hat und sich mit den Zielen des Fanclubs einverstanden erklärt. 6. Beiträge Die Mitgliedschaft im Fanclub ist kostenlos. Alle Ausgaben des Fanclubs werden durch temporär erhobene Umlagen finanziert. 7. Vorstandschaft Die Vorstandschaft des Fanclubs besteht aus dem

  1.  Vorsitzenden
  2. Vorsitzenden
  3. Vorsitzenden

Der Vorstand wird auf der Jahreshauptversammlung für jeweils 1 Jahr gewählt. 8. Beschlüsse Beschlüsse im Fanclub werden von den Anwesenden grundsätzlich durch Handzeichen oder Zuruf getätigt. 9. Austritt, Ausschluss Der Austritt ist jederzeit möglich. Ein Mitglied des Fanclubs kann durch Beschluss ausgeschlossen werden wenn es gegen Pkt.3 oder 4 verstößt. 10. Haftungsausschluss Der Fanclub haftet nicht für Schäden oder Verluste, die Mitglieder bei der Ausübung der Mitgliedschaft im Fanclubs erleiden. 11. Auflösung des Fanclubs Die Auflösung des Fanclubs erfolgt wenn 75% der Mitglieder der Auflösung zustimmen. hp1