lensingahaus

Auch der heutige Sonntag war leider wieder kein guter Tag für die Hardter Mannschaften. Der SV Dorsten-Hardt unterlag dem SV Mesum durch ein frühes und ein spätes Gegentor mit 0:2. Nach dem 0:1 bereits in der vierten Minute liefen die Hardter die gesamten 90 Minuten dem Rückstand hinter. Das 0:2 fiel dann in der 89. Minute und beiegelte die Hardter Niederlage endgültig.

Die zweite Mannschaft erwischte es noch schlimmer. Sie verloren in Barkenberg II mit 1:5.

hardt_fans

Der SV Dorsten-Hardt empfängt am morgigen Sonntag den SV Mesum. Nach der unglücklichen Niederlage vergangene Woche und den Verlust von Torwart Stefan Schröder wegen der roten Karte wird die Aufgabe im Heimspiel gegen Mesum kaum einfacherer. Aufgeben gilt es aber nicht, im Gegenteil, mit der Jetzt erst Recht Einstellung soll das Heimspiel erfolgreich gestaltet werden.

Hier geht es zum Liveticker.

K800_DSC_9379

SV Hardt-Trainer Thorsten Beckmann ist schon seit 20 Jahren als Jugendtrainer aktiv, doch was er am vergangenen Wochenende beim Hebbel-Cup des SV Bergfried Leverkusen erleben durfte, war schon etwas ganz Besonderes: Teams wie PSV Eindhoven, Slavia Prag, Hertha BSC Berlin, Borussia Dortmund, 1. FC Köln oder der Bayer 04 Leverkusen standen auf der Teilnehmerliste dieses hochkarätig besetzten U9-Feldturniers. Weiterlesen »

hardt_fans2

Der SV Dorsten-Hardt reist morgen zur Spvg. Emsdetten 05. Trotz der schwierigen Aufgabe sieht Marc Wischerhoff die Hoffnung mindestens einen Punkt zu entführen.

Weiterlesen »

kauschat

Der SV Hardt musste eine bittere Niederlage einstecken. In einer durchwachsenen Partie mit Chancen auf beiden Seiten entschied ein fragwürdiger Elfmeter in der zweiten Halbzeit das Spiel zu Gunsten der Gäste. Die Hardter spielten sich zwar einige Chancen heraus, trafen aber das Tor nicht. Somit sprang für die Hardter wieder nichts Zählbares heraus.

Gahlen_vs_Hardt-1-RP

Die Gäste haben in der vergangenen Spielzeit in der Gruppe 3 die Meisterschaft nur um einen Platz verpasst. Gemessen am Anspruch ist der achte Rang eine Enttäuschung für die Mannschaft um den Ex-Dortmund-Profi Sascha Rammel.

Das Hardter Spiel krankt schon die ganze Saison an der mangelnden Effizienz. Marc Wischerhoff, der gerade sein B-Lizenz in Kaiserau macht, sagt. „Ich kann der Mannschaft keinen mangelnden Einsatz vorwerfen. Sie hat immer gekämpft und ist viel gelaufen, das Ergebnis stimmte nur nie.“

Hier gehts zum Liveticker

derby3

Landesliga 4
SV Hardt – YEG Hassel 1:3 (0:1)

Der Hardter Trainer Marc Wischerhoff nach dem Spiel: „Wir haben uns für unser gutes Spiel nicht belohnt. Ich kann der Mannschaft keinen Vorwurf machen, das Engagement war völlig in Ordnung. Hassel war einfach abgezockter.“

Hardt: Schröder; Lensing (61. Supe), Einhaus, Hennebach, Meinberg, Knake, Siegle, Turpcu, Seiffert, Wellers, Brefort.

Tore: 0:1 (27.) Mutluer, 0:2 (59.) Güney, 1:2 (68.) Seiffert, 1:3 (77./Foulelfmeter) Kamba.